ḣaróu

Fratelli Maroni Sagl, Biasca, Vino dolce della Svizzera Italiana
Rubrik: Klasseweine
Trauben: Uva Americana (vitis labrusca)
Jahrgang: unbekannt
Preis: Ca. CHF 55.– (0,5 l)
Degustiert: 4/2018
Freudiger: Verwirrendes Grüngelb. In der Nase Iltispisse (sorry, Insider), im besten Fall Litschi. Ungewohnt auch im ersten Eindruck: weisse Johannisbeeren, Brennnesselsud, kalter Verveinetee, medizinische Noten. Aber sehr erfrischend und nicht zu süss. Leichtfüssig, schöne, fast prickelnde Säure mit viel Zug. Unkonventioneller Abgang. Ein völlig ungewöhnlicher, spannender Süsswein; man könnte aber auch von einem Missverständnis sprechen...
Gesamturteil: Für Spinner, Freaks und alle, die schon alles gehabt haben. Für mich 13/20
Kaletsch: Honigfarbenes Dunkelgelb. Schon beim Riechen an diesem Wein schlägt einem eine geballte Ladung Aromen entgegen. Die unverkennbare Uva Americana-Nase versetzt einen auf eine Terrasse im Tessin, wo man von den reifen Trauben nascht. Am Gaumen setzt sich die Aromenexplosion fort. Dank dem wunderbaren Süsse-Säure-Spiel ist dieser Dessertwein frisch, nie mastig und alles andere als zu süss. Ein überaus gelungener Versuch einer Spezialität in einer Mikro-Auflage.
Gesamturteil: Ein Süsswein für Nonkonformisten! 17,5/20
Kommentar schreiben (4 Kommentare)

textatelier.ch | Weinchecker | Elfenaustr. 5 | 2502 Biel | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!