Malterer 2010

Weingut Bernhard Huber, Malterdingen, Deutscher Qualitätswein
Rubrik: Klasseweine
Trauben: 50 % Weisser Burgunder, 50 % Freisamer
Jahrgang: 2010
Preis: Ca. CHF 35.–
Degustiert: 6/2018, eingereicht von Zapfenzieher
Freudiger: Sattes Gelb. Wuchtiges Bouquet mit noch deutlichen Holznoten, viel Rauch und Speck. Dahinter lauert aber bereits eine üppige Frucht. Eindrücklicher Auftritt mit viel Fruchtsüsse. Erneut sehr viel Holz, dunkel, rauchig. Dazu edle Fruchtnoten, die sich allmählich durchsetzen. Gut strukturiert. Die Traubensorten sind für mich nicht erkennbar, erinnert an Neue-Welt-Chardonnay. Gegen Schluss schlanker, überraschend kurzer Abgang. Ich bezweifle, dass der Wein das Holz noch einbinden wird.
Gesamturteil: Barrique-Freaks werden ohne Weiteres einen Punkt mehr vergeben. 17/20
Kaletsch: Mittleres Gelb. Wunderbare Toasting-Nase mit Frucht und Vanillenoten (Barrique-Ausbau in Perfektion). Mahnt auch am Gaumen an einen Top-Chardonnay zwischen Burgund und Neuer Welt: Lang, schlank, nicht zu mastig und top ausbalanciert – perfektes Winemaking! Opulente Frucht, aber doch ziemlich holzlastig.
Gesamturteil: Für Liebhaber von Barrique-Weinen. 18–/20
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Riesling «Schick und schön» 2017

Weingut Rolf & Tina Pfaffmann, Pfalz, Deutscher Qualitätswein
Rubrik: Alltagsweine
Trauben: 100 % Riesling
Jahrgang: 2017
Preis: Ca. CHF 15.–
Degustiert: 4/2018, eingereicht vom Weingut Tina Pfaffmann
Freudiger: Blasses Gelb. Warmes, gelbfruchtiges, recht intensives Bouquet. Starker Auftritt mit wuchtiger aber animierender Säure. Gutes Mundgefühl, schlank, wiederum der Eindruck von Wärme. Cremig, diskrete aber gefällige Pfirsichfrucht, dazu helle Blüten. Kurzer Abgang. Kein Rieslinggedöns, sondern ein einfacher, gefälliger Apérowein.
Gesamturteil: Ein unkomplizierter, fröhlicher Geselle. 15,5/20
Kaletsch: Helles Gelb mit grünlichen Reflexen. Klassisch-frische Riesling-Nase ohne jegliche Reife- oder Altersnoten (kein Petrol). Sehr sauber vinifiziert, am Gaumen schlank, mineralisch, mit knackiger Säure und guter Balance, aber nicht mit sehr viel Tiefe und Länge. In dieser Preisklasse ein durchaus beachtenswerter Vertreter.
Gesamturteil: Knackig-frischer Apérowein. 16+/20
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Halenberg Riesling GG 2010

Emrich Schönleber, Nahe
Rubrik: Klasseweine
Trauben: 100 % Riesling
Jahrgang: 2010
Preis: Ca, CHF 60.–
Degustiert: 12/2017
Freudiger: Zartes Goldgelb, markante Petrolnase. Im Auftritt eine sehr schöne Fruchtsüsse, viel Steinobst. Äusserst mineralisch, elegant, finessenreich, herrliche Säure. Nochmal Steinobst, Mirabellen, Aprikose, auch Litschi. Der Abgang sehr lang, wenn auch verhalten. Ein Riesling, der wundervollerweise fast völlig trocken vinifiziert worden ist. Macht Spass.
Gesamturteil: Ein schöner Essensbegleiter. 17+/20
Kaletsch: Leicht grünliches Gelb mit bräunlich-orangen Reflexen. Wunderbar reife Riesling-Nase mit Petrol und viel Frucht, die beinahe schon an Uva Americana erinnert. Am Gaumen schlank, mineralisch, sehr elegant und dank markanter Säure äusserst frisch. Konsequent ohne Restsüsse vinifiziert und deshalb ein Riesling für Fortgeschrittene.
Gesamturteil: Wirklich ein Grosses Gewächs. 17,5/20
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Sex, Drugs & Rock’n’Roll. Just Riesling for me 2015

Weingut Bauer und Söhne, Pfalz
Rubrik: Alltagsweine
Trauben: 100 % Riesling
Jahrgang: 2015
Preis: Ca. CHF 17.–
Degustiert: 11/2017
Freudiger: Zitronengelb mit andunkelnden Reflexen. Klassischer Petrolduft mit etwas Litschi und Glutamatklängen. Animierende Säure, süss wirkende Frucht (Aprikose). Tolle Mineralik. Es mischt sich etwas Gummi ins Spiel, dazu eine leicht dumpfe, zum Glück aber verhaltene Restsüsse. Im Abgang ein klein wenig holprig.
Gesamturteil: Endlich ein cooler und fast trockener Riesling. 17/20
Kaletsch: Dunkleres, sattes Gelb. In der Nase unglaublich aromatisch und bereits sehr reif, schöne Petrolnote. Am Gaumen gefällig, mineralisch und extraktreich, fast schon salzig. Gute Balance zwischen Säure und Restsüsse, eher trocken. Länge, Eleganz und Tiefgründigkeit fehlen, was bei diesem Preis nicht überrascht.
Gesamturteil: Viel Riesling für wenig Geld. 16,5/20
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

textatelier.ch | Weinchecker | Elfenaustr. 5 | 2502 Biel | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!